Array
Geschichten kostenlos

Im Wandschrank steht eine Uhr

Heute war wieder Schule,ich machte mich bereit und sprintete los. Es war einer der Wochentage vor den Ferien und die wollte ich mir schön gestalten,da das mit der Schule nicht ging,waren die Tage um so schlechter und die Schüler um so härter zueinander,deswegen dachte ich mir,ich gestalte meine Schultage schlechter um,wenn Ferien sind,eine saftige Erleichterung zu bekommen aber ich höre mal auf zu reden und erzähle das Wichtige. Einmal schaute ich mir den Wandschrank an wo eine Uhr drin stand. Es war eine alte Uhr,deren Zeiger  rückwärts liefen. Die Uhr war kein Andenken,nur bei einem Umzug ließ einer die Uhr zurück und das im Wandschrank. Es war die Familie Sawitche,die in diesem Haus wohnte. "Die Uhr sollte mal wegkommen," sagte ich. Ich möchte die Uhr nicht besonders und ich nahm mir doch gerade vor,nur meine Schulstunden schlecht zu gestalten oder etwa nicht? Zumindest war etwas wirklich komisch in meiner Klasse,da starrte mich ein Junge aus der Familie Sawiche komisch an. Er bewegte sich nicht,deswegen nahm ich mir vor,die Uhr mitzubringen in die Schule, damit ich sie ihm geben könne. Ich ging vor seinen Tisch und legte die Uhr vor ihm. Er sagte:"Komm ich muss dir was sagen." Mir würde es langsam gruselig,aber ich ging mit ihm. In einer Ecke sagte er zu mir:"Verwunschen!" Das sagte er noch dreimal,ich wusste nicht was er meinte,aber er war schon immer so ein Mystertyp. Doch seine Worte kamen mir zu Hezen und als ich nachdachte,war die Uhr wieder in meinem Wandschrank. Ich holte sie raus und ließ sie vor Schreck fallen weil ich sie doch dem seltsamen Typen gegeben hatte,so zersprang die Uhr in tausend Teile. Ich hörte ein "Danke!" Rufen. Dieser Typ war mit der Schultasche unterwegs nach Hause. Wie es meine Angewohnheit war,rief ich:"Bitte!" und kehrte die Scherben dem Mülleimer hinzu. Als ich mich fröhlich umdrehte und auf meiner Liste Fröhlichkeit abhakte,explodierte der Mülleimer. Ich schrie "Huch!" Und rannte weg. Nach ein paar Monaten war eine neue Mülltonne vorhanden und einiges an Müll fiel der Müllabfuhr ins Meer. In der Stadt geschah bisher  gar nichts. Ich las in der Zeitung. Die Uhr war weg und dann am letzen Schultag ging der Typ von der Schule. Er verschwand  und die Uhr spielte ihr Unglück in den  Algen,wo sie sich bestimmt jetzt endlich verfing

 

2.3
Durchschnitt: 2.3 (10 Bewertungen)
Eigene Bewertung: Keine